Der unsichtbare Mann

Ein Film von Georg Misch, Úna Ní Dhonghaíle
A 2014, 52 min, Englisch/Deutsch, HD , Stereo

Weihnachten 1960. Ein junger Mann bricht in einer verschneiten Nacht nach fünf Jahren Haft mit Feile und Leintüchern aus dem sichersten britischen Gefängnis in Belfast aus. Hinter ihm her: eine 12.000 Mann starke Armee aus Polizei und Soldaten. Doch gefasst wird er nicht.
Der Ausbrecher heißt Danny Donnelly, hineingeboren in eine katholische Familie in Irland. Mit 16 war er Sinn Féin beigetreten, dem politischen Arm der IRA. Mit 17 war er beim Verteilen von Flugblättern festgenommen und allein wegen seiner Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

50 Jahre nach seinem Ausbruch reist Danny mit seiner Tochter Una auf den Spuren seiner Flucht durch das heutige Nordirland und trifft seine Helfer und Widersacher von damals. Ein Film über den Nordirlandkonflikt aus einer ganz neuen Perspektive über Glaube, Schuld und Vergebung.

Der unsichtbare Mann ist eine Produktion für die ORF Sendereihe kreuz und quer.


Zur ausführlichen Synopsis